Die Kampagneschule bildet die Grundlage; sie setzt sich zusammen aus der niederen zu Beginn der Ausbildung und der höheren Kampagneschule, die die Ausbildung fortführt und die vielseitige Grundausbildung vollendet.
Die niedere Kampagneschule entwickelt die natürlichen Gänge und lehrt die Pferde die hierzu nötigen Biegungen des Genicks, des Halses, der Rippen und die Beugung der Hanken.
Das angestrebte Ideal ist es, Pferde heranzubilden, die im Gelände, im Springparcours und in der Bahn gleich gut ausgebildet sind und durchlässig sind.
Die höhere Kampagneschule festigt und erweitert dieses Können: Selbsthaltung, schwungvolle Tritte und die zunehmende seitliche Biegung ermöglichen ein allmähliches Versammeln in allen Gangarten. In der versammelnden Ausbildung verbinden sich Schubkraft und Tragkraft zur Federkraft. Was einerseits echte Versammlung erst ermöglicht und sie, andererseits, weiter fördert.

 

springen_dressurres

Ein Pferd wird in der Dressur auf das Springen vorbereitet.

turnier

Das Wachsen und Werden eines Pferdes gestalten zu können, es auf dem Wege zu einem „erwachsenem“ Pferd zu begleiten, ist wunderbar.

ente

Vom unscheinbaren Entchen zum Schwan. Ausbildung macht Pferde nicht nur gesünder, sie gestaltet sie auch schöner.